Holzpfeiler, Beschreibung;

Die Pfeiler werden aus Kieferholz mit dem FSC-Zertifikat hergestellt. Die Imprägnierung erfolgt mit der Druck-Vakuum-Methode in zwei Versionen: 1. mit dem Salzimprägnierungsmittel: Wolmanit CX-8. 2. mit dem Kreosotöl Auf Wunsch des Kunden werden unsere Pfeiler vor Biokorrosion mit Hilfe eines Aluminiumbandes, das mit dem das Holz schützenden Präparat bedeckt ist, zusätzlich abgesichert.

Beispielhafte Tabelle der Pfeilereinstufung

Pfeilerkenn-zeichnung, TYP Länge 1(m) Durchmesser (dp) 1,5 m von d. Gründung (cm) Min. Durchmesser (dcl) 0,6 m von d. Spitze (cm) Brechkraft (graphisch)(F)(kN) Pfeilervolumen (m3)
S.6.1 6 15,5 12 4,52 0,112
S.7.0
S.7.1
7
7
16,0
17,5
13
15
4,58
5,48
0,124
0,161
S.8.0
S.8.1
S.8.2
8
8
8
18,0
21,0
22,0
15
15
16
5,52
7,85
9,03
0,180
0,227
0,251
S.9.0
S.9.1
S.9.2
9
9
9
19,5
22,0
23,0
15
17
18
6,13
7,72
8,82
0,223
0,269
0,312
S.10.0
S.10.1
S.10.2
10
10
10
20,5
23,0
25,5
15
17
21
5,29
7,71
9,90
0,261
0,330
0,443

Zulässige Abweichung auf der Pfeilerlänge -0cm +10cm. Zulässige Abweichung auf der Pfeilerdicke -0cm +3,0cm.

Die Pfeiler werden gemäß dem FSC-Zertifikat hergestellt.

Außerdem produzieren wir auch Pfeiler nach anderen Normen, die in Europa gelten, sowie andere untypische Pfeiler auf Bestellung.

VERWENDUNG DER HOLZPFEILER BEI DER ERRICHTUNG VON FREILEITUNGSFERNENERGETIKLINIEN
/nach ARO-Untersuchungen/

Die Pfeiler aus Kieferholz werden seit Jahren im Telekommunikationsbauwesen verwendet. In der letzten Zeit finden sie immer häufiger bei der Errichtung der Freileitungsstarkstromlinien Anwendung. Solche Anwendung der Pfeiler wird von zahlreichen Vorteilen begründet, wie:

  • hohe Druck- und Knickfestigkeit,
  • große Elastizität bis zur Grenze der Brechkraft, was bei der Wind- und Winterreifbelastung besonders nützlich ist,
  • Beständigkeit gegen veränderliche Witterungsbedingungen (nach Imprägnierung mit Öl), wie Frost, Tauwetter,
  • nach der tiefen Ölimprägnierung ist eine lange Haltbarkeit von mindestens 40 Jahren gewährleistet,
  • nach der Verwendung eines Stahlbetonfußes, besonders bei der Pfeilergründung in sehr fruchtbarem Boden, wird die Haltbarkeit der ganzen Konstruktion um weitere einige zehn Jahre verlängert,
  • hohe Qualität der Außenbearbeitung (Glätte) erreicht durch das Drehen des Pfeilers gemäß seiner natürlichen Abholzigkeit (ohne die Holzlängsfasern zu unterbrechen), gute dielektrische Eigenschaften des Pfeilers, die die Nutzungssicherheit garantieren.
HOLZPFEILER HOLZPFEILER

HOLZPFEILER  

Pfeiler, Pfähle, Masten aus Kieferholz, Länge von 6,0 m bis zu 12,0 m, imprägniert mit der Druck-Vakuum-Methode mit dem Präparat Wolmanit oder mit Kreosotöl (nach Rüping-Verfahren). Verwendung: Fernsprech-, Starkstromleitungen, Masten, Stützen für Netze gegen Hagel.
HOLZPFÄHLE HOLZPFÄHLE

HOLZPFÄHLE  

Zylindrische Pfähle aus Kieferholz. Durchmesser von 5 cm bis zu 20 cm, Länge bis zu 6,0 m. Druck-Vakuum-Imprägnierung mit Wolmanit CX oder mit Kreosotöl (nach dem Rüping-Verfahren) in der 3. und 4. Klasse. Verwendung: Weinbau, Obstbau.
GEHOBELTE PFLÖCKE GEHOBELTE PFLÖCKE

GEHOBELTE PFLÖCKE

Pflöcke aus Kieferholz, gehobelt, ohne Rinde. Durchmesser von 4/6 cm bis zu 12/14 cm, Länge bis zu 6,0 m. Druck-Vakuum-Imprägnierung mit Wolmanit oder mit Kreosotöl (nach dem Rüping-Verfahren) in der 3. und 4. Klasse. Verwendung: Weinbau, Obstbau.
UMZÄUNUNGEN UMZÄUNUNGEN

UMZÄUNUNGEN  

Lamellenzäune, Stakete aus Kieferholz, imprägniert mit Wolmanit. Gerolle Zäune aus Akazienpflöcken. Verwendung: Grundstückumzäunung, Abtrennen und Umzäunen der Strandplätze (Gerollte Zäune aus Akazienholz)